Lehre
Labore

LABOR FÜR ELEKTRISCHE MESSTECHNIK

Daten der Veranstaltung

Leistungsumfang:

4 Semesterwochenstunden, 4 CP, unbenotet
mögliche Prüfungsarten:Laborübung
Frequenz:jährlich im Wintersemester
Dozenten:Prof. Dr.-Ing. Heyno Garbe
Prüfer:Prof. Dr.-Ing. Heyno Garbe
 Die Ansprechpartner für das jeweilige Semester sind  Stud.IP zu entnehmen
Prüfung:

Laborübung


Inhaltsübersicht

Lernziele

Die Studierenden sollen die Praxis der im Studium der Elektrotechnik behandelten Objekte und Verfahren, insbesondere Messverfahren, im Laboratorium kennenlernen. Die unterschiedlichen Eigenschaften der Messverfahren sind zu verstehen, die durchgeführten Messungen sind zu interpretieren und in Form eines technischen Berichts zu dokumentieren.

Stoffplan

  • Aufbau und Wirkungsweise von Messgeräten
  • Elektronische Messchaltungen und deren Anwendung in Messgeräten
  • Messung elektrischer Größen
  • Störkopplungseffekte
  • Feldmesstechnik und deren Anwendung in der EMV

Versuchstitel

  • Oszilloskop
  • Spektrumanalyse
  • Berechnung erweiterter Messunsicherheiten
  • Übertragungseigenschaften von Messgliedern
  • Messung leitungsgeführter Störungen
  • Grundkopplungsarten und Entstörmaßnahmen
  • Feldmessungen in TEM-Wellenleitern
  • Störfestigkeits- und Störaussendungsmessungen

Vorkenntnisse

Empfohlen werden Kenntnisse im Umfang der Vorlesungen:

  • Grundlagen der Elektrotechnik I, II und III
  • Grundlagen der elektrischen Messtechnik
  • Messverfahren für Signale und Systeme
  • Dynamische Messtechnik und Fehlerrechnung
  • Elektromagnetische Verträglichkeit

 

Literaturempfehlungen

Zu allen Versuchen werden entsprechende Literatur bzw. Skripte ausgegeben.

LABOR FÜR SENSORIK - MESSEN NICHT-ELEKTRISCHER GRÖßEN

Daten der Veranstaltung

Leistungsumfang:4 Semesterwochenstunden, 4 CP, unbenotet
mögliche Prüfungsarten:Laborübung
Frequenz:jährlich im Sommersemester
Dozenten:Prof. Dr.-Ing. Stefan Zimmermann
Prüfer:Prof. Dr.-Ing. Stefan Zimmermann
 (Die Ansprechpartner für das jeweilige Semester sind  Stud.IP zu entnehmen)
Prüfung:Laborübung

Hinweise

Die Anmeldung für das Labor erfolgt über die zentrale Laborplatzvergabe der Oberstufenlabore unter https://www.tnt.uni-hannover.de/etinflabor/ Alle Studierenden, die das Labor belegen möchten, müssen zuvor erfolgreich an der Aufnahmeprüfung teilgenommen haben. Die Aufnahmeprüfung findet nur am 09.04.2019 statt, die genaue Orts- und Zeitangabe erhalten Sie mit der zentralen Anmeldung. Es wird kein Ausweichtermin angeboten, daher wird die Teilnahme auch den Studierenden zwingend empfohlen, die das Labor als Zweit- oder Drittwunsch wählen.

Inhaltsübersicht

Lernziele

Die Studierenden sollen im Rahmen praktischer Versuche verschiedene Sensorprinzipien und Messmethoden zur Erfassung nicht-elektrischer Größen kennenlernen. Hierfür werden sowohl die Prinzipien der verwendeten Sensoren erklärt als auch das vom Sensorprinzip abhängige Sensorverhalten im praktischen Einsatz demonstriert. Es sind verschiedene Versuche mit kommerziell erhältlichen aber auch während des Labors selbst zu realisierenden Sensoren durchzuführen. Darüber hinaus soll eine einfache Software zur Datenerfassung mittels LabView zur Aufnahme und Darstellung der Messdaten erstellt werden.

Stoffplan

Theoretische Grundlagen und praktischer Umgang mit verschiedenen Sensoren (physikalisch, halbleitend, optisch, chemisch und biochemisch) und Messmethoden zur Erfassung von: Temperatur, Druck, Kraft, Torsion, Winkel, Lage, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Durchfluss, Stoffkonzentration, Feuchte, Grundlagen zur Datenerfassung mittels LabView.

Vorkenntnisse

 Notwendige Vorkenntnisse

  • Grundlagen der Elektrotechnik I
  • Grundlagen der Elektrotechnik II
  • Grundlagen der Elektrotechnik III
  • Sensorik und Nanosensoren

Empfohlene Vorkenntnisse

  • Grundlagen der elektrischen Messtechnik
  • Sensoren in der Medizintechnik

Literaturempfehlungen

  • Die in den praktischen Versuchen behandelten Sensorprinzipien und Messmethoden werden im Skript zum Labor ausführlich beschrieben.