Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: GEM/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: GEM/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Labor für Sensorik - Messen nicht-elektrischer Größen

Daten der Veranstaltung

Leistungsumfang:4 Semesterwochenstunden, 4 CP, unbenotet
mögliche Prüfungsarten:Laborübung
Frequenz:jährlich im Sommersemester
Dozenten:Prof. Dr.-Ing. Stefan Zimmermann
Prüfer:Prof. Dr.-Ing. Stefan Zimmermann
 (Die Ansprechpartner für das jeweilige Semester sind zu entnehmen)
Prüfung:Laborübung

Hinweis

 

Das Labor für Sensorik wird letztmalig im Sommersemster 2018 angeboten.

Inhaltsübersicht

Lernziele: Die Studierenden sollen im Rahmen praktischer Versuche verschiedene Sensorprinzipien und Messmethoden zur Erfassung nicht-elektrischer Größen kennenlernen. Hierfür werden sowohl die Prinzipien der verwendeten Sensoren erklärt als auch das vom Sensorprinzip abhängige Sensorverhalten im praktischen Einsatz demonstriert. Es sind verschiedene Versuche mit kommerziell erhältlichen aber auch während des Labors selbst zu realisierenden Sensoren durchzuführen. Darüberhinaus soll eine einfache Software zur Datenerfassung mittels LabView zur Aufnahme und Darstellung der Messdaten erstellt werden.

Stoffplan: Theoretische Grundlagen und praktischer Umgang mit verschiedenen Sensoren (physikalisch, halbleitend, optisch, chemisch und biochemisch) und Messmethoden zur Erfassung von: Temperatur, Druck, Kraft, Torsion, Winkel, Lage, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Durchfluss, Stoffkonzentration, Feuchte, Grundlagen zur Datenerfassung mittels LabView.

Vorkenntnisse: Keine. Die Vorlesungen "Sensorik und Nanosensoren - Messen nicht-elektrischer Größen" und "Sensoren in der Medizintechnik" sind empfehlenswerte Ergänzungen.

Literaturempfehlungen: Die in den praktischen Versuchen behandelten Sensorprinzipien und Messmethoden werden im Skript zum Labor ausführlich beschrieben.

Termine für Klausuren, Downloads und Organisatorisches

Diese Informationen sind zentral im System von StudIP verfügbar.

Die Anmeldung zum Labor ist bis zum Ende der ersten Vorlesungswoche in Stud.IP möglich.